Hintergrundbild

Wichtige Fragen und Antworten

(Open)(Close)Ich habe etwas ungewöhnliches in der Brust ertastet. Was soll ich nun tun?

Bei folgenden Veränderungen sollten Sie Ihre Gynäkologin/Gynäkologen kontaktieren oder uns auf unserer Hotline anrufen:

  • Bei neu aufgetretene Verhärtungen
  • Spürbarem Knoten in der Brust
  • Einziehung der Brustwarze oder der Haut, insbesondere beim Anheben der Arme
  • Hautveränderungen der Brustwarze oder des Warzenvorhofs
  • farbige Absonderungen aus der Brustwarze, insbesondere blutiges Sekret oder plötzlich auftretende Rötungen oder
  • Jucken einer Brust

Dies bedeutet noch lange nicht, dass Sie tatsächlich an Brustkrebs erkrankt sind. Es ist wahrscheinlicher, dass diese Veränderungen von harmloser Natur sind, aber sie sollten in jedem Fall abgeklärt werden. Dafür sollten Sie einen Termin bei Ihrem Frauenarzt vereinbaren, der gegebenenfalls weitere Untersuchungen einleitet. Den Arztbesuch sollten Sie nicht hinauszögern. Je früher die Erfassung und umgehende Einleitung der richtigen Therapie, desto besser stehen die Prognosen für eine Genesung.

(Open)(Close)Welche Untersuchungen können Sie Brustzentrum Basel Bethesda Spital durchführen?

Das Angebot ist komplett und umfasst die digitale Mammographie, Ultraschall und MRI der Brust. Seit August 2017 sind setzen wir dazu eines der modernsten MRI-Geräte, das derzeit auf dem Markt ist ein. Ebenso führen wir Stanzbiopsien und weitere ambulante, minimalinvasive Eingriffe zur Gewebegewinnung für diagnostische Zwecke durch.

Die digitale Mammographie ist dabei die Standarduntersuchung (reine Röntgenuntersuchung) mit einer sehr geringen Strahlendosis aufgrund neuester Technik. Ultraschall und MRT sind in erster Linie Zusatzuntersuchungen.

Bei den minimal invasiven Eingriffen wird schonend und schmerzfrei nach lokaler Betäubung zielgenau Gewebe aus der Brust entnommen. Dies kann unter Ultraschall- oder Mammographie-Sicht erfolgen. Der Eingriff wird ambulant durchgeführt, nach ca. 60 Minuten ist die Untersuchung beendet. In unserem Institut werden im Kanton Basel-Stadt die meisten derartigen Eingriffe durchgeführt.

(Open)(Close)Ist eine Biospie schmerzhaft?

Sie erhalten bevor eine Biopsie durchgeführt eine lokale Betäubung der zu biopsierenden Region. Die feinnadlige Injektion ist kaum zu spüren. Der Eingriff selber ist schmerzlos. Danach wird der Tumor oder die Probe von zwei Pathologen nach dem Vier-Augen-Prinzip untersucht.

(Open)(Close)Wie werden Tumorzellen bei Brustkrebs bekämpft?

Unsere Pathologen untersuchen das Tumorgewebe auf eine Vielzahl von biologischen Eigenschaften. Diese sind ausschlaggebend für die Wahl der Therapie. Hat der Tumor beispielsweise Rezeptoren für weibliche Hormone, sind Östrogene für sein Wachstum mitverantwortlich. Dann wirkt eine (Anti-)Hormontherapie.

Andere Mammakarzinome tragen Rezeptoren des Typs HER2 – das sind Eiweissmoleküle, die das Wachstum der Zelle anregen. HER2-positiver Brustkrebs gilt als sehr aggressiv.Dank einer zielgerichteten Antikörpertherapie haben sich die Heilungschancen aber stark verbessert. Das gilt übrigens grundsätzlich bei Brustkrebs: Bei früher Erfassung und richtiger Behandlung stehen die Prognosen für eine Genesung sehr gut.

(Open)(Close)Wie kann ich mir sicher sein, dass ich im Brustzentrum Basel Bethesda Spital die beste Behandlung erhalte?

Jede Patientin, jede Krebsbehandlung ist anders – umso wichtiger ist der Austausch unter verschiedenen Spezialisten. Am wöchentlichen Tumorboard wird deshalb jeder Fall individuell und ausführlich besprochen. Die Experten aus den Fachbereichen Gynäkologie, Radiologie, Radioonkologie, Pathologie, Onkologie, plastische Chirurgie und Genetik bringen gemeinsam mit den Breast Care Nurses ihre Perspektive, den neusten Forschungsstand, ihre Erfahrungen und ihre Lösungsvorschläge ein – eine wertvolle Grundlage für das weitere Vorgehen. Dank dieser interdisziplinären Zusammenarbeit findet das Spezialistenteam für jede Frau die beste Behandlung.

(Open)(Close)Wieso soll ich mich an das Brustzentrum Basel Bethesda Spital wenden?

Das Brustzentrum Basel Bethesda Spital ist eine zertifizierte Einrichtung, die von der Krebsliga Schweiz und der Schweizerischen Gesellschaft für Senologie als für führend befunden wurde. In einem Brustzentrum mit hoher Fallzahl sind die Prognosen für ein Überleben besser – dies haben Studien in der Krebsmedizin weltweit belegt. Am Bethesda Spital behandeln wir jährlich zwischen 200 bis 300 Patientinnen, wir gelten als sehr erfahren und führend in der Nordwestschweiz.

Kontaktieren Sie uns einfach per Telefon oder Mail und stellen Sie uns Ihre Fragen - wir sind gerne für Sie da.

(Open)(Close)Kann mein Gynäkologe mit Ihnen zusammenarbeiten?

Selbstverständlich. Wir binden auf Wunsch Ihren Arzt des Vertrauens Vertrauensarztes in die Diagnostik, Therapieleitung und Nachbetreuung mit ein.

(Open)(Close)Welche Vorteile bietet das Brustzentrum Basel Bethesda Spital zudem?

Beim Brustzentrum Basel Bethesda Spital haben Sie alles unter einem Dach. Die Termine werden von uns für Sie koordiniert, damit Sie Zeit zum genesen haben.

(Open)(Close)Kann ich bei Ihnen auch psychologische Hilfe in Anspruch nehmen?

Ja, wir verfügen über eine Klinik für Psychiatrie und Psychosomatik mit einem speziell ausgebildeten Psychologen, der Frauen mit Brustkrebs begleitet.

(Open)(Close)Welche Rolle spielt die Psyche für eine erfolgreiche Therapie?

Eine zentrale. So ist es zum Beispiel für viele Frauen zermürbend, wenn sie lange auf die Untersuchungsergebnisse warten müssen. Deshalb bieten wir – sofern es die Patientin wünscht – die bildgebenden Brustabklärungen und die Biopsie innerhalb eines Tages an. An unserem Tumorboard kommen Spezialisten aller Fachrichtungen zusammen und besprechen jeden Fall individuell. So können wir sicher sein, dass wir für jede Frau gemeinsam die effektivste Behandlung finden. Ganz wichtig ist uns auch, dass unsere Patientinnen während des gesamten Zeitraums jeweils von der gleichen Person ärztlich betreut werden – all das wirkt entlastend auf die Psyche.

(Open)(Close)Was sind Breast Care Nurses?

Das sind Pflegefachfrauen, die sich besonders auf Frauen mit einer Brusterkrankung spezialisiert haben. Unsere beiden empathischen Breast Care Nurses nehmen die Ängste und Sorgen der Patientinnen sehr ernst und gehen auf ihre Fragen und Bedürfnisse ein.

(Open)(Close)Wann kann ich die Dienste von Breast Care Nurses in Anspruch nehmen?

Als Ansprech- und Bezugsperson begleiten unsere beiden Breast Care Nurses Rita Schnyder und Noemi Eisenring die Patientinnen durch den gesamten Versorgungsprozess – also vor, während und nach dem Spitalaufenthalt. Während der stationären Phase sehen sie die Patientinnen täglich. Nach dem Austritt sind sie weiterhin für unsere Patientinnen da und bieten ihre Unterstützung an.

(Open)(Close)Was schätzen die Patientinnen besonders an den Breast Care Nurses im Brustzentrum?

Die beiden Pflegefachfrauen nehmen sich viel Zeit für die Ängste und Sorgen der Patientinnen und geben Hilfestellungen zu allen möglichen Fragen: Zum Beispiel beschäftigen sich die betroffenen Frauen mit den Nebenwirkungen der verschiedenen Behandlungen und damit, was sie dagegen tun können. Alternative und komplementärmedizinische Angebote sind immer wieder ein Thema. Ebenso die Frage nach den kosmetischen Möglichkeiten, wenn eine Brust ganz oder teilweise entfernt werden muss. Die Breast Care Nurses weisen sie dann auf unsere psychologische Unterstützung am Brustzentrum hin und helfen – auf Wunsch – während dieser schwierigen und belastenden Zeit. Das Ziel unserer Breast Care Nurses ist, dass sich unsere Patientinnen jederzeit bei uns gut aufgehoben fühlen.

Haben Sie noch weitere, unbeantwortete Fragen?

Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren - wir sind sehr gerne für Sie da.




Karin Berger

Koordinatorin Brustzentrum Basel Bethesda Spital

Tel +41 61 315 23 80
Fax +41 61 315 25 82

Drucken